Newsletter bestellen  . . Deutsch Englisch

Artikel:

Vergessen gegangene Materialität: Inszenierungen des Buchs als Buch in Jörg Müllers Das Buch im Buch im Buch (Hiloko Kato)

Abstract:

Ein Buch bei der Lektüre in seiner Materialität wahrzunehmen, ist kein leichtes Unterfangen. Unser alltäglicher Umgang mit dem Kulturobjekt, dessen Aussehen und Gemachtheit in jahrhundertelanger Entwicklung ganz der Vermittlung von Inhalt untergeordnet worden ist, hat uns vergessen lassen, dass ein Buch weit mehr sein kann als bloßer Vermittler von Inhalt und Bedeutung.

Ein Bilderbuch, das sich lohnt, ganz in diesem Fokus auf Materialität zu analysieren, ist Jörg Müllers Das Buch im Buch im Buch (2001). Die zumeist in der phantastischen Literatur behandelte Thematik des Eintretens in Bücher wird hier auf raffinierte Weise zu einem komplexen Ereignis, das im vorliegenden Beitrag anhand dreier Kernpunkte – Ganzheit, Dreidimensionalität und Begrenztheit – ausgelotet wird. Auf diese Weise betrachtet hat das Bilderbuch nicht mehr primär eine medial-vermittelnde Schwellenposition inne, sondern verbleibt durch immer wieder auf sich selbst verweisende, höchst variationsreiche Reflexionen im Zentrum des Bilderbuchgeschehens.

4,00 €         0,00 €

Zum Artikel