Newsletter bestellen  . . Deutsch Englisch

Die Idee

„Alle große Literatur ist Kinderliteratur!" – Ganz so weit wie Jochen Hörisch wollen wir von interjuli dann doch nicht gehen. Wir glauben aber, dass der Forschung an Kinder- und Jugendliteratur ein größerer Platz im Wissenschaftsbetrieb gebührt. Deshalb publizieren wir aktuelle internationale und interdisziplinäre Forschung zur Kinder- und Jugendliteratur. Seit Juni 2012 erscheint interjuli in Kooperation mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendmedien am ISEK – Populäre Kulturen der Universität Zürich, seit Dezember 2015 ist sie dort angesiedelt. 


Das Team

Wir Mitarbeiterinnen von interjuli leben den Brückenschlag zwischen dem Interesse an literaturwissenschaftlicher Forschung und dem Interesse an Kindern und Jugendlichen selbst: Als Bildungsreferentinnen, als Kultur- und Literaturwissenschaftlerinnen, Lektorinnen und Literaturübersetzerinnen, pädagogische Begleiterinnen in der Kinder- und Jugendarbeit, als Lehrerinnen und Mütter ist uns die wissenschaftliche Verbindung von Forschung und Praxis Handlungsauftrag.

Marion Rana (Hg.), Ingrid Tomkowiak (Hg.),

       

Mareike Hachemer (Redaktion), Manuela Kalbermatten (Redaktion), Maxi Steinbrück (Redaktion), Peter Rinnerthaler (Redaktion), Lena Hoffmann (Redaktion)            

Schreiben Sie uns eine Nachricht.


Das Heft

interjuli erscheint zwei Mal jährlich: im Januar und im Juli.

Das Heft ist in vier große Rubriken eingeteilt. Artikel der ersten Rubrik befassen sich mit dem aktuellen Schwerpunkt oder einem angrenzenden Thema. Im Studioteil widmen wir uns den praktischen Aspekten der KJL und unterhalten uns mit AutorInnen, IllustratorInnen, ÜbersetzerInnen und ForscherInnen. Artikel der Rubrik Universität und Schule behandeln didaktische, pädagogische und universitäre Themen rund um die KJL. Im Rezensionsteil besprechen wir zum Schwerpunktthema passende Primärliteratur sowie thematisch ungebundene Sekundärliteratur.